Laserkristalltherapie LKT

Die LKT Kann hervorragend für die Behandlung von Narben eingesetzt werden, dabei werden die Narben entstört, d.h. der Meridianfluss, der durch die Narbe unterbrochen ist, wird wieder hergestellt. Außerdem kann eine sichtbare Verbesserung der Narbenstruktur erreicht werden. Aber die LKT kann noch wesentlich mehr als die Narbenbehandlung.

Die Laserkristalltherapie ist eine eigenständige, ganzheitliche Behandlungsmethode, die aber zusätzlich mit anderen Therapien ergänzt werden kann. Sie erfolgt über die Arbeit mit den Laserkristallen direkt auf der Körperoberfläche oder im energetisch feinstofflichen Bereich der Meridiane und Chakren. Das Meridiansystem wird harmonisiert, Energieblockaden gelöst und die Chakren gereinigt.
Der Laserkristall LK, obwohl natürlich gewachsen, ist ein sehr spezielles, facettenreiches, ganzheitliches Therapiemedium uns sehr individuell einsetzbar. Er ist ein Halbleiter und tritt in Resonanz mit dem Wasser in unserem Körper. Der LK arbeitet punktuell, hat als Informationsträger 64 Lichtkodierungen und wirkt wie ein biohomöopathisches Mittel. Er scannt wie ein Bioresonanzgerät unsere Matrix von Körper, Geist und Seele, geht in Frequenz mit uns und kann dabei negative Impulse aus dem physischen und energetischem Bereich absorbieren.
Je nachdem, was gerade als Thema zur Bearbeitung oben aufliegt wirkt er im physischen oder im psychischen Bereich.
Die Laserkristalle harmonisieren die Organfunktionen und aktivieren die Selbstheilungskräfte.
Auch bei psychosomatischen Beschwerden wirken sie positiv unterstützend.
Außerdem fördern sie die Selbstwahrnehmung, Intuition und Bewußtseinserweiterung und setzen Impulse, um an tiefe individuelle Erkentnisse zu gelangen.
Der LK kann eine Stärkung der Vergebungsbereitschaft, des Mitgefühls, der Selbstliebe und eine Ausrichtung im individuellen Lebensplan bewirken.