Hypnose

Hypnose ist eine uralte Behandlungsmethode, bei der der Klient in einen tiefen Entspannungszustand versetzt wird, in welchem dann mit dem Unterbewusstsein gearbeitet werden kann.

Ein angenehmes Gefühl der Entspannung und Einssein von Körper, Geist und Seele entstehen. In einer Hypnose ist man voll bewußt und erinnert sich danach an alles. Der Klient bleibt voll handlungsfähig und bestimmt den Ablauf der Sitzung. Die therapeutische Hypnose distanziert sich somit deutlich von jeglicher Art der Showhypnose. Natürlich gilt:
Nur wer eine Hypnose erleben möchte, läßt sich auch in Hypnose versetzen.

Hypnose bewirkt:

  • Physische und psychischen Entkrampfung und Harmonisierung
  • Stärkung der Persönlichkeit, womit die Autonomie des Klienten gefördert wird
  • Unterstützung der körperlichen Heilung
  • Mentale Vergrößerung innerer Handlungsspielräume
  • Veränderung innerer Bilder
  • Auffinden und Lösen von Traumata.

Jede mentale bildhafte Vorstellung und Visualisierung wirkt auf den Körper. Stelle ich mir etwas bildhaft vor hat das Unterbewußtsein immer die Bestrebung, eine körperliche Reaktion hervorzurufen.
Außerdem arbeitet die Hypnose mit der Macht der Worte. Das Unterbewusstsein wird über individuell mit dem Klienten erarbeiteten positiven Sätzen ; sogenannten Suggestionen oder Affirmationen, positiv beeinflusst. Neue Lösungswege und Handlungsmuster werden vom eigenen Unterbewußtsein aufgezeigt und ganz von allein verwirklicht, so daß der Klient auf allen Ebenen mehr Gesundheit, Zufriedenheit und Glück erfahren kann.

Anwendungsgebiete der Hypnose sind z.B.:

  • Ursachenforschung bei Krankheiten
  • Unterstützung der Selbstheilungskräfte
  • Angst- und Traumatabewältigung
  • Rückführungen In frühere Situationen
  • Raucherentwöhnung
  • Motivation
  • Prüfungsvorbereitung
  • Entspannung